News Ticker

BREAD & BUTTER: Der notwendige Schritt

In Folge der Absage der im Januar 2015 geplanten Messe BREAD & BUTTER sah sich die Geschäftsleitung der BREAD & butter GmbH & Co. KG gezwungen, am 16.12.2014 Insolvenzantrag zu stellen. Bereits am gleichen Tag wurde Rechtsanwalt Christian G raf Brockdorff (BBL) zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Die zuletzt in Turbulenzen geratene BREAD & BUTTER soll mit Hilfe der nunmehr zur Verfügung stehenden rechtlichen Instrumentarien saniert werden. Das operative Geschäft der zum Unternehmen gehörenden 14 oz. Stores wird fortgesetzt. Gleiches gilt für den 14 oz.  Webshop.

Karl-Heinz Müller: „Viele werden nachvollziehen können, wie schmerzhaft dieser Schritt für mich war. Aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen blieb mir jedoch keine andere Wahl. Nach unserer Absage der Januarveranstaltung haben wir eine nichtgeahnte Welle des Zuspruches und der Unterstützung erfahren. Deshalb arbeiten wir an einem alternativen Konzept bereits für Januar 2015 „BREAD & BUTTER – BACK TO THE STREET“ für diejenigen, die den nächsten Schritt mit uns wagen wollen und noch kurzfristig reagieren können.“

Hierzu stellte der vorläufige Insolvenzverwalter Graf Brockdorff klar: „Ich habe bei B&B ein hochmotiviertes Team von Spezialisten angetroffen, die den klaren Willen geäußert haben, die Aktivitäten des Unternehmens fortzuführen. Deshalb werden mein Team und ich diesem Berliner Imageträger meine größtmögliche Unterstützung geben, um eine Sanierung und Fortführung der Gesellschaft sicherzustellen. Dies schließt die Durchführung des Events im Januar 2015 ein!“

1 Kommentar zu BREAD & BUTTER: Der notwendige Schritt

  1. Sehr schöne, interessante Webseite/Blog. Tolle Beiträge – tolle Schuhmodelle.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: