News Ticker

BREAD & BUTTER findet im Sommer 2015 statt

Bread & Butter Berlin 2015
Vom 2. bis 4. Juli 2015 findet die Modemesse BREAD & BUTTER wie gewohnt im Flughafen Tempelhof statt. Die Resonanz auf die Tradeshow ‚Back to the Street‘ im Rahmen der Fashion Week Berlin war sehr positiv.

Die Modemesse BREAD & BUTTER wird auch im Sommer 2015 stattfinden. Bestärkt wurde der Chef der BREAD & BUTTER, Karl-Heinz Müller, durch die positive Resonanz auf seine Tradeshow im Rahmen der Berlin Fashion Week: In Ihrem Headquarter und auf eigenen Ladenflächen im „Blue Yard“ hatte die Berliner Modemesse insgesamt 40 Marken und Labels zu Gast. Eine große Mehrheit der Fachbesucher aus Industrie und Handel sprach sich für die Rückkehr der BREAD & BUTTER aus. Das ergab ein Voting vor Ort und online.

Die BREAD & BUTTER hatte Mitte Dezember 2014 Insolvenz angemeldet. „Doch trotz aller Turbulenzen ist uns eine Woge der Sympathie entgegengeschlagen“, so Müller. Mit dem Wegfall der Messe seien Sorgen rund um die Bedeutung des Modestandorts Berlin entstanden. Viele befürchteten eine massive Schwächung, insbesondere was die Internationalität der Fachbesucher angehe. Müller plant jedoch bereits die nächste BREAD & BUTTER: Im Juli 2015 wird sie an dem gewohnten Veranstaltungsort in Berlin-Tempelhof stattfinden. „Der Mietvertrag mit Tempelhof hat weiterhin Bestand. Eine Kündigung durch den Vermieter ist aufgrund der Schutzvorschriften der Insolvenzordnung aktuell auch nicht möglich. BREAD & BUTTER kann nach wie vor langfristig über das Gelände verfügen“, betont der vorläufige Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff von der Insolvenzverwalterkanzlei BBL Bernsau Brockdorff.

Müller und sein Team arbeiten auf Hochtouren: „Wir überarbeiten unser Konzept für Juli 2015, denn mit konventionellen Messen allein können die bevorstehenden Herausforderungen der Branche sicher nicht gelöst werden. Wir halten an unserem Erfolgsmotto ‚Fun & Profit‘ fest.“ Es gehe darum, die Begehrlichkeit für Marken zu steigern und nicht darum, Bedürfnisse zu decken.

Wesentliche Eckpfeiler des neuen Konzepts sind:

  • Veranstaltungsort bleibt Berlin-Tempelhof
  • Früher Termin bei gleicher Veranstaltungsdauer:
    Donnerstag bis Samstag, 02. – 04. Juli 2015
  • Klare Konzeption modischer Cluster nach Zielgruppen
  • „Design & Agents Area“ für Handelsagenturen entsprechender Zielgruppen
  • „Lean Management & Produktion“, was einen deutlich günstigeren Quadratmeter-Preis ermöglicht
  • Klar abgegrenzte Bereiche ausschließlich für den geladenen Fachbesucher (B2B)
  • Definierter „Consumer Bereich“ für Marketing Aktivitäten der Marken & Label (B2C)
  • Groß angelegte Abendveranstaltungen wie etwa Parties, Konzerte oder Festivals unter Einbindung der Marken und Sponsoren
  • Einbindung weiterer Marken im Bereich Lifestyle außerhalb der klassischen Modebereiche
Karl-Heinz Müller ist sich sicher: „Unser neues Konzept passt zu Berlin. Tempelhof bietet durch seine Größe und Struktur ideale Bedingungen für die Messe. Die ausgedehnten Freiflächen geben nahezu unbegrenzten Raum für alles, was man sich vorstellen kann.“

Der vorläufige Insolvenzverwalter Graf Brockdorff ergänzt: „Für den Relaunch stehen die erforderlichen finanziellen Mittel durch Investoren bereits zur Verfügung. „Unser Ziel“, so resümiert er, „ist die Sanierung der Modemesse. Ich habe selbst die Veranstaltung ‚Back to the Street‘ besucht und zahlreiche Gespräche mit dem Fachpublikum geführt. Sehr viele aus der Branche stehen nach wie vor hinter BREAD & BUTTER.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: