News Ticker

Marc Cain Highlights Herbst/Winter 2014

Eine der Inspirationsquellen ist der Grunge der 90er Jahre.bEr spielt mit Punk- und Bikerelementen, die modern-feminin und luxuriös interpretiert werden: Die Gegensätze Revolution und Romance gehen eine harmonische Verbindung ein. Das Ergebnis sind unkonstruierte, lässige Looks, die eine selbstverständliche Coolness ausstrahlen.
Die Farben der Saison sind pudrige Make Up Farben, ausdrucksstarke Blautöne sowie ein leuchtendes Rubinrot, das für expressive Allüre sorgt. Schwarz/Weiß Kombinationen sind ein Leitthema und stehen für contemporary Glamour. Bei den Prints dominieren Punkte, Sterne, Herzen und Rosen. Im Mix ergibt sich ein edel-punkiger Statement-Look. Leder rückt noch mehr in den Fokus und kontrastiert gekonnt zu haarigen Strickteilen. Fließende Materialien wie Satin und Crêpe akzentuieren die Weiblichkeit und zeichnen feminine Silhouetten. Fake Fur ist elementar, überrascht im Multicolour-Patchwork und repräsentiert
die weiche, kuschelige Komponente.


Eine spannende Inszenierung sind Statement-Shirts, die zu Spitzenröcken kombiniert werden: Ein unangestrengter, zeitgemäßer Look. Auch bestickte Netze zu blickdichtem Material sind innovative Lösungen und spielen eine kreative Hauptrolle. Der angesagte Glencheck verbindet sich mit schwarzer Spitze, wodurch ein ungewöhnlicher, kontrastreicher
Materialmix entsteht.
Röcke gewinnen an Bedeutung und zeigen sich äußerst facettenreich in vielerlei Varianten: kurz, midi oder knieumspielend; in Bleistift- oder Glockenform. Besonders wichtig sind schwingende Säume, die zu femininen Oberteilen addiert werden und eine sensuelle Weiblichkeit transportieren.
Bei den Schnitten stehen großzügige Silhouetten mit oversized Volumen im Vordergrund: Voluminöse Mäntel und Jacken aus weichen Woll-Fancys befriedigen die Sehnsucht nach Wohlgefühl und Wärme. Neue Tops und konfektionierte Sweat-Typen sind reich mit Steinen und Perlen bestickt oder kommen in untypischen Materialien, wie z. B. Fake Fur. In Kombination zu schmalen Röcken rückt die Y-Silhouette in den Fokus – die Kreation einer coolen Ästhetik. Key Pieces sind klassische Blousons, die gänzlich neu interpretiert werden: Feminine Details wie Volants vermitteln ein neues Verständnis von entspannter Weiblichkeit.
Bikerjacken und Lederleggings prägen den Stil und bleiben unverzichtbare Basics. Im Zusammenspiel von Kleid und Bikerjacke entsteht eine moderne Harmonie. Weitere Highlights sind witzige Comic Statement Sweater, die gute Laune ins Spiel bringen.
Jeans sind und bleiben unentbehrliche Begleiter: Bestickt, gemäßigt destroyed oder im Bikerstil mit wattierten Einsätzen komplettieren sie die Looks und sorgen für willkommene Brüche, wenn sie zu femininen Oberteilen kombiniert werden.
Details, wie Strass- oder Tüllschleifen spielen eine übergeordnete Rolle. Statement-Ketten fungieren als Eyecatcher und werden zu schlichten Pullovern getragen. Söckchen mit Nieten und Strass setzen unübersehbare Akzente. Bei den Schuhen dominieren Loafer Pumps mit derben Absätzen, Skatersneakers aus Leo Print oder mit Metallnieten, punkige Schnürboots und Ankle Boots aus Lackleder.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: