News Ticker

Neosens: Schuhe mit Persönlichkeit & Eleganz, die sich gut anfühlen

Frühjahr/Sommer 2015

Neosens Frühjahr/Sommer 2015

Schuhe mit Persönlichkeit & Eleganz, die sich gut anfühlen

Neosens wurde für die Saison Frühjahr/Sommer 2015 vollkommen überarbeitet – der alte Look ist abgestreift – ein neuer wurde geboren.

Die Marke zeigt mehr Substanz und präsentiert ihre Seele in Form von Natürlichkeit und Schlichtheit, die neuartig aber auch besonders ist. Darüber hinaus geht es in der Kollektion um echten, fühlbaren Komfort, exquisite Eleganz und herausragende Qualität. Diese Charaktereigenschaften prägen ab jetzt jeden einzelnen Schuh. Neosens versteht sich nicht als Trendmarke, sondern als Wellnessbrand, das schöne, modische Schuhe kreiert.

Neue Kampagne: Die Marke zeigt, wer und was sie ist
Für Sommer 2015 hat Neosens erstmals eine aussagekräftige Imagekampagne mit Models realisiert. Das Shooting wurde in einem spanischen Bergdorf produziert, in dem das Design-Team zuvor  über Monate die neue Kollektion entwickelt hatte. Das Resultat überzeugt: Die emotionalen Motive visualisieren den Puls und die Zielgruppe, die die Marke mit ihren Schuhen treffen will.

Qualität trifft auf Detailarbeit für ein Mehr an Format und Aussagekraft
Für die Umsetzung der Frühjahr-/Sommerkollektion 2015 wurden ausgewählte Materialien verwendet. Vom Obermaterial über die Sohle bis hin zur Innensohle – egal von welcher Seite man die neuen Modelle betrachtet: Überall kommen feines Leder, natürliche Materialien sowie aufwendiges Handwerk zum Einsatz und erzeugen Komfort. Es wurde – bis ins kleinste Detail – an alles gedacht. So bestechen auch die sommerlichen Ledereinlagen mit filigranen, bunten Stickereien und werten die Optik des Schuhinnenlebens fantasievoll auf. Anatomische Sohlen in vier verschiedenen Sprengungen aus einer Kork-/Kautschukkonstruktion sorgen für spürbares Wohlgefühl am Fuß. Durch die smarte Zusammensetzung der beiden Sohlenelemente (Innen- und Außensohle) wird erhöhter Tragekomfort bei gleichzeitiger Dämpfung des Auftritts gewährleistet. Der in die Außensohle eingelassene Ballenteil verschafft zudem natürlichen Gripp beim Auftritt.

Inspirationsquelle Kunsthandwerk
Im Sommer 2015 steckt in Neosens mehr Handarbeit und Aufwand als je zuvor. Um dies sichtbar nach außen zu transportieren zieht sich das Muster von traditionellen Kaschmirstempeln in Form von geprägtem Veloursleder, Sohlenstrukturen oder aufwendigen Cut-Outs durch die gesamte Kollektion. Mit solchen Stempel-Modeln wurden früher teure Seidenschals per Hand bedruckt – ein Signet also, das die Wertigkeit der Modelle aussagekräftig unterstreicht. So kommt zum Ausdruck, was mit Herzblut in Spanien entsteht: Zum Beispiel Modelle, die ähnlich wie ein Handschuh von innen nach außen genäht und anschließend gewendet werden. Aber auch feines Innenleder, das zunächst aufwendig ausgeschnitten und anschließend mit dem Obermaterial vernäht wird bis es schlussendlich erneut fein säuberlich ausgestanzt wird.

Neosens Herrenkollektion: Feine, farbige Akzente für den Sommer
Die Optiken bei den Männern sind natürlich, markant und modern. Die Modelle leben von ihrem lässigen Look, hinter dem jede Menge Handfinish und Sorgfalt steckt. Farbige Sohlen, Senkel und Akzente wirken frisch und sportlich. Perforationen sorgen für einen luftigen Auftritt. Insbesondere die geprägten Rauleder-Varianten auf Boots und Schnürern versprühen sommerliche Dynamik.

Farben und Strukturen
Steingrau, Sandbeige, Alpinblau, Lachs, Leinen, Dunkelgrün, Alabaster und Ebenholz regieren den Neosens-Sommer 2015. Aus dieser sehr natürlichen Palette sticht einzig ein lackig-florales Fantasiemuster heraus, das ein i-Tüpfelchen setzt. Die Farben treten allein oder in harmonischer Kombination auf und werden zum Teil von kontrastfarbenen Schnürsenkeln, schmucken Lederblüten oder filigranen Cut Outs sowie Lasermustern begleitet. Neben den Glattleder-Varianten verleihen Strukturen in Reptil- und Kaschmirmuster-Optik den Veloursleder-Modellen Lebendigkeit.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: